Peter Schneider

PETER SCHNEIDER wurde 1940 als drittes von sechs Geschwistern in Lübeck geboren. 1959-1964 Studium der Fächer Deutsch, Geschichte, Philosophie an den Universitäten Freiburg, München und Berlin. 1966-1972 in den Studentenbewegungen in Berlin und Trento (Italien) aktiv. Seit 1972 häufige Aufenthalte in Italien, seit 1985 als Writer in Residence und Gastprofessor an amerikanischen Universitäten, darunter Stanford, Princeton, Dartmouth, Harvard, Washington University (St. Louis), Georgetown University.
Insgesamt liegen 20 Bücher vor, darunter Romane, Erzählungen und Essais, einige davon sind in 20 Sprachen übersetzt worden. "Der Mauerspringer" wurde in die Reihe „Penguin Modern Classic“ aufgenommen; Vorwort von Ian McEwan. Außerdem mehrere Drehbücher, u. A. zu den Filmen "Messer im Kopf", Regie Reinhard Hauff,
"Das Versprechen", Regie Margarethe von Trotta. Die Erzählung "Vati" wurde mit Charlton Heston, Abraham F. Murray und Thomas Kretschmar verfilmt, Regie: Egidio Eronico.
Reportagen und Essais in Der Spiegel, Die Zeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, New York Times, Wallstreet Journal, Time Magazine, Harper’s Magazine, New Republic, Newsweek, Le Monde, Liberation, Dagens Nyheter, La Repubblica, Corriere della Serra.
Romanveröffentlichung 2013: "Die Lieben meiner Mutter".




Alle Stücke von Peter Schneider:

Zurück zur Übersicht