Eugène Labiche

EUGÈNE LABICHE (1815-1888), einer der bedeutendsten Komödiendichter Frankreichs, war selbst Bürger durch und durch: Sohn eines betuchten Industriellen, Ausbildung am Collège Royale de Bourbon, Jurastudium, Bildungsreisen nach Italien, später dann die Gründung einer „Komödienfirma“, in der Labiche mit seinen Mitschreibern wie am Fließband über 175 Lustspiele, Possen und Vaudevilles produzierte, mit denen er „ein Genre schuf“ (Èmile Zola) und es zugleich kommerziell äußerst rentabel machte. So konnte Labiche 1853 ein Schlösschen in Souvigny-en-Sologne beziehen. Seine Stücke waren dabei nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf dem Buchmarkt äußerst erfolgreich: Als 1879 – Labiche selbst war bereits Pensionär – die Komödien unter dem Titel „Théatre de Labiche“ gesammelt herauskamen, wurden sie landesweit zum Bestseller.



Alle Stücke von Eugène Labiche:

Zurück zur Übersicht