Prairie du Chien

David Mamet
Prairie du Chien
(Prairie du chien)
Stück in einem Akt
Deutsch von Robert Schnorr
6 H, 1 Dek
Das Theater meets American Gothic.


Menschen in einem Zug, der durch den Mittleren Westen rumpelt. Ein Pokerspiel in einem Eisenbahnwaggon. Ein Handlungsreisender gesellt sich dazu und erzählt eine Geschichte vom Lande, von Ehe, Liebe, Eifersucht, Ehebruch, Brandstiftung mit blutig-tödlichem Ausgang für fast alle. Bis auf den Sheriff im roten Kleid. Wer hat wen in dem kleinen Kaff betrogen, welches Herz spielte falsch und wer zieht wen beim Poker im Waggon über den Tisch? Und warum erzählt der Mann die blutige Schauergeschichte? Als der Zug im Ort Prairie du Chien an der Grenze von Wisconsin zu Iowa anhält, weil die Dampflokomotive Wasser braucht, steigen ein paar Leute aus ... Nur, um sich die Beine zu vertreten?



Zurück zur Übersicht