Im Lichtermeer

Howard Korder
Im Lichtermeer
(The Lights)
Stück in 15 Szenen
Deutsch von Daniel Karasek und Reinhard Palm
3 D, 8 H, Verw - Dek
Zwei junge Verkäuferinnen, Rose und Lilian, warten in einem rezessionsgeplagten Kaufhaus hinter ihrem Uhrenstand vergeblich auf Kundschaft. Trotzdem liegt nach der Eingangsszene eine Uhr weniger im Pult als zuvor. Lilian hat sie verschwinden lassen, um die Beziehung mit ihrem arbeitslosen und verschuldeten Freund Fredric zu beleben. Aber die Wege des jungen Paares – ein nichtiger Anlaß reicht für ein Zerwürfnis – trennen sich. In einer Bar treffen Lilian und Rose, die ihren Frust wegtrinken wollen, auf zwei Männer, die einen "Big Deal" zu feiern haben – und landen nach nächtlichen Eskapaden auf der Aussichtsterrasse eines Wolkenkratzers in einer fremden Wohnung. Fredric treibt durch die gleiche Nacht, statt Küsse aber erntet er Schläge, statt Champagner zu trinken, spuckt er Blut, statt einen Job zu bekommen, wird er seiner Uhr beraubt, statt zu tanzen, leistet er Nachtschicht in einem Abbruchhaus. Die beiden Erfolgstypen machen sich im Rausch die kleinen Ladenmädchen gefügig, Fredric hat seine Arbeitskraft zu einem Dumpingpreis verkauft. Als er am Morgen zu Lilian ins Kaufhaus kommt, um es nochmals mit ihr zu versuchen, wird er von ihr verleugnet. Sie hat lügen gelernt und damit ihren Job bis auf weiteres gesichert.



Zurück zur Übersicht