Rose

Martin Sherman
Rose
(Rose)
Stück in 2 Akten
Deutsch von Inka M. Paul
1 D, 1 Dek
"Rose" ist die Lebensgeschichte einer Jüdin im ausgehenden zwanzigsten Jahrhundert, die Geschichte einer Frau, die Witz, Humor, Weisheit, Geist, Gefühl und Lebenskraft in sich vereinigt. "Rose" erzählt vom Untergang der jiddischen Kultur, von der Kluft zwischen liberalen und orthodoxen Israelis und von der Entfremdung zwischen Israelis und Juden aus der Diaspora in der "Alten Welt". Rose überlebt als einzige in ihrer Familie den Holocaust und nimmt in Amerika tatkräftig am wirtschaftlichen Aufschwung teil. Doch ihr Sohn Abbie wandert nach Israel aus, und ausgerechnet sein Sohn wird eines Tages unter dem Einfluß ultraorthodoxer Siedler ein Palästinenser-Mädchen erschießen.

Zurück zur Übersicht