Reha

Charles Lewinsky
Reha
Ein Theaterstück in acht Bildern
1 D, 1 H, Verw - Dek
Es gibt kaum einen Ort, der die Menschen so gleich macht, wie ein Sanatorium. Man läuft den ganzen Tag im Trainingsanzug herum, und wenn man sich beim Sport oder auf einem Spaziergang trifft, sieht man dem anderen nicht an, ob er reich oder arm, Chef oder Angestellter ist. Als sich Klara und Anton dort begegnen, benutzen beide die Chance, sich als etwas anderes auszugeben, als sie in Wirklichkeit sind, und je näher sie sich kommen, desto weniger schaffen sie es, sich aus dem eigenen Lügengebäude wieder zu befreien – mit immer komischeren Konsequenzen.

Zurück zur Übersicht